DSC03052.jpg
DSC03051.jpg
DSC03110.jpg

BORSCHTSCh

LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU 

Wenn es so kalt ist in Berlin, wie in den letzten Tagen, blickt man ehrfürchtig zu den Nationen, die zu dieser Jahreszeit mit einer noch viel größeren Kälte auskommen müssen und versucht von ihnen zu lernen. Dass es der russische Winter in sich an hat, ist allseits bekannt. Schon Napoleon musste dies auf schmerzhafte Weise erfahren, wie man im Geschichtsunterricht gelernt hat. Doch wie hält der Russe die Kälte aus, fragt man sich. Man wird entdecken, wie elegant die russische Fellmütze aussehen kann und wie gut der Wodka von innen wärmt. Doch wer mit beidem nichts anfangen kann, dem schlage ich die gesunde Variante gegen Winterfrost vor: Das russische Nationalgericht Borschtsch. In diesem Eintopf steckt viel gesundes Gemüse, Rote Beete, frischer Dill und ein wenig Schärfe. Er ist besonders wärmend und gibt uns Power für einen kleinen Winterspaziergang. Rosiger Teint garantiert!

REZEPT FÜR 4 PERSONEN

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 500 g Weißkohl
  • 400 g Kartoffeln
  • 500 g Rote Beete
  • 4 Tomaten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1/2 - 1 TL Cayennepfeffer
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Packung Räuchertofu
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Becher Saure Sahne
  • Olivenöl
  • Salz

Zwiebel und Knoblauch hacken und mit etwas Olivenöl gemeinsam in einem großen Topf dünsten. Möhren und Petersilienwurzeln längs halbieren und in Scheiben schneiden. Kohl in feine Streifen raspeln oder schneiden. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Möhren, Petersilienwurzeln und Kohl in den Topf geben und ca. 1-2 Minuten andünsten. Nun in Würfel zerteilte Kartoffeln und Rote Beete (geschält!) hinzugeben und mit Wasser aufgießen. Es sollte so viel Wasser im Topf sein, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist. Lorbeerblätter, Cayennepfeffer und Salz in den Eintopf geben. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen und die Haut ablösen. Grob zerteilen und unter die Suppe mischen. Alles nun ca. 20 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit Räuchertofu in Würfel schneiden und anbraten. Kräuter hacken. Wenn der Borschtsch fertig ist, mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Mit einem Esslöffel Sauerer Sahne, den Kräutern und Räuchertofu servieren.