GrünKOHLSALAT N°1

KNACKIG // FRISCH // VITAMINBOMBE 

Kale, das ist Grünkohl - die ganze Welt scheint auf einmal verrückt geworden zu sein nach dem Kohlgemüse. Bis vor kurzem war er noch altmodisch und vollkommen unsexy, jetzt ist er der grüne Star des Winters. Ob im Restaurant, Bioladen oder auf Foodblogs, überall wird er gefeiert. Und das zu recht: Kaum ein anderes Gemüse enthält so viel Vitamin C wie der Grünkohl. Viele kennen ihn gekocht und in Kombination mit Kassler und Kartoffeln - doch probiert ihn mal roh. Er schmeckt wirklich aufregend und ist roh auch am gesündesten.

Grünkohl braucht ein reichhaltiges und starkes Dressing, das ihn zähmt und weich werden lässt. Ich probiere im Moment die verschiedensten Grünkohlsalat-Variationen in meiner Küche aus. Hier kommt mein bisheriges Lieblingsrezept mit Tahini und Dattelsirup. Weitere werden folgen…

REZEPT FÜR 4 PERSONEN

  • 600 g Grünkohl
  • 2 Avocados
  • 100 g Cranberries
  • 200g Cashewnüsse
  • 1 kleiner Granatapfel
  • 1/2 Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 EL Tahini
  • 2 EL Dattelsirup
  • Salz
  • Pfeffer

Mittleren Strunk und grobe Stiele des Grünkohls entfernen. Gründlich waschen. Grünkohl möglichst klein hacken.

Tipp: In eine Salatschüssel geben und mit Salz bestreuen. Das Salz nimmt dem Grünkohl den bitteren Geschmack.

Öl, Tahini, Dattelsirup und Saft der Zitrone in einer Schale mischen. Sauce mit den Händen in den Salat einmassieren, so dass jedes Blatt von Sauce umhüllt wird. So wird der Grünkohl etwas weicher und kann die Sauce besser aufnehmen. Salat nun mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Avocados in kleine Stücke schneiden und unter den Salat mischen. Kerne aus dem Granatapfel pulen und gemeinsam mit Cranberries und Cashewnüssen über den Salat streuen.

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!