Festlicher Kartoffelsalat

WEIHNACHTLICH // VEGAN // MONDÄN

In vielen deutschen Familien gibt es zu Heilig Abend den klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen, da man ihn schon frühzeitig vorbereiten kann und daher nicht mehr zu feierlicher Stunde in der Küche stehen muss. In anderen deutschen Familien kommt das gar nicht in Frage, da es zu Weihnachten etwas Festlicheres, weniger Alltägliches geben soll. Allen, die sich noch nicht entscheiden konnten, möchte ich einen Kompromiss vorschlagen: Einen besonders festlichen Kartoffelsalat mit vielen Nüssen, Pflaumen und Estragon verfeinert, der in seinem Geschmack viel raffinierter und mondäner ist als sein rustikaler Bruder. Und vielleicht servieren wir in diesem Jahr dazu mal etwas anderes als Würstchen, z.B. den vegetarischen Weihnachtsbraten, den ich Anfang nächster Woche hier vorstelle…

REZEPT FÜR 6 PERSONEN:

  • 1 kg kleine festkochende Kartoffeln
  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 8 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsefond
  • 6 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Vollrohrzucker
  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g Walnüsse
  • 100 g getrocknete Pflaumen
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 EL getrockneter Estragon

Kartoffeln ungeschält in Wasser kochen bis sie gar, jedoch nicht zu weich sind. Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Karotten und Zwiebeln schälen und würfeln und mit etwas Öl andünsten. Nach ca. 3-4 Minuten mit Gemüsefond ablöschen und noch kurz weiterköcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit Olivenöl, Weißweinessig und dem Zucker vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brühe mit Karotten und Zwiebeln über die Kartoffeln geben und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Haselnüsse und Walnüsse in der Zwischenzeit in einer Pfanne rösten, anschließend grob hacken. Pflaumen in feine Scheiben schneiden. Petersilie hacken. Nüsse, Pflaumen, Petersilie und Estragon erst kurz vor dem Servieren zu dem Kartoffelsalat geben und gut durchmischen. 

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!