Radicchio-Salat mit Kidneybohnen

EISENBOMBE // GESUND // LEICHT

Wie Radicchio und Spinat mit Äpfeln, Kidneybohnen und Feta zusammenpassen sollen, war mir nicht so recht klar als mir vor ungefähr einem Jahr eine Kollegin genau diese Zutaten auf den Tisch legte mit der Bitte einen Salat daraus zu machen. In ihrer Familie hätte dieser Salat Tradition. Nach anfänglichen Zweifeln habe ihn seitdem unzählige Male und zu den verschiedensten Gelegenheiten zubereiten und ihn leidenschaftlich lieben gelernt.

In diesem Salat treffen die unterschiedlichsten Geschmacksnoten aufeinander und bilden eine einzigartige Komposition. Der Radicchio ist herb-bitter und wird wunderbar von den süßen Äpfeln und dem aromatischen Basilikum ausgeglichen. Der Spinat harmoniert mit dem cremig-würzigen Fetakäse und die Kidneybohnen geben dem Salat Substanz mit ihrem mehligen Geschmack.

Und zu dem - wie sollte es anders sein - ist der Salat auch noch unglaublich gesund. Spinat und Kidneybohnen versorgen mit Eisen, Apfel enthält Vitamin C und die Bitterstoffe des Radicchios wirken sich günstig auf Verdauung und Blutgefäße aus.

REZEPT FÜR 4 PERSONEN:

  • 1 mittelgroßer Kopf Radicchio
  • 200 g Babyblattspinat
  • 2 Äpfel
  • 2 x 400 g Dosen Kidneybohnen
  • 200g Fetakäse
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikum

Radicchio vierteln und dann feine Querstreifen schneiden. Äpfel gut waschen und wenn möglich nicht schälen.

WISSEN: Die Apfelschale enthält siebenmal so viele Vitamine wie das Fruchtfleisch. Auch befinden sich hier mehr Mineralien und Eiweiße.

In einem nächsten Schritt den Apfel achteln und in kleine Würfel schneiden. Radicchio und Äpfel zusammen mit dem Spinat in eine Salatschüssel geben. Kidneybohnen abgießen und zu dem Salat geben. Basilikum klein zupfen und ebenso untermischen. Salat mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Fetakäse über den Salat bröseln und servieren!

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!