DSC03052.jpg
DSC03051.jpg
DSC03110.jpg

radicchio im ofen

LOW-CARB // BITTERSÜß // SEXY

Allen, die sich bisher noch nicht in Radicchio verlieben konnten, möchte ich nun eine weitere Chance bieten. Dazu könnte ich erneut über seine betörende Farbe schreiben, die von dunklem Violett über Fuchsia in ein zartes Rosa übergeht oder seine knackige Konsistenz, hinter der sich zugleich bittere und süße sowie frische Geschmacksnoten verbergen. Ich könnte von seiner norditalienischen Herkunft erzählen oder seinem blassen Stiefbruder Chicorée. Doch all das sind nur Märchen bis man ihn selbst probiert. Nach meinem Risotto al Radicchio schlage ich nun vor, das schöne Gemüse aus Italien im Ofen zu grillen.

Um ein tolles Gericht zu zaubern, werden Ziegengouda, Mandel und Rosinen mit auf das Blech gegeben. Nicht zu vergessen: Frischer Pfeffer! Der schmeckt wunderbar zu Käse und Radicchio.

Wer nicht so auf Rosa steht: Chicorée ist zwar recht farblos, kann aber fast genauso viel und ist ein würdiger Ersatz!

 

REZEPT FÜR 4 PERSONEN

  • 400 g Radicchio di Treviso (alternativ: Chicorée)
  • 100 g Ziegengouda
  • 100 g Mandelstifte
  • 2 Handvoll Rosinen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die einzelnen Radicchio-Blätter vom Strunk lösen, gut waschen und auf einem Blech auslegen. Ziegengouda fein reiben und mit den Mandelstiften und Rosinen über den Radicchio streuen. Ein wenig Olivenöl, Salz und Pfeffer über das Gemüse geben. Im Backofen ca. 10 Minuten bei 200°C garen.