DSC03234.jpg

Rotkohlsalat mit Ingwer und Möhren

VITAMINREICH // VEGAN // SCHÖN

In zwei Wochen ist Weihnachten, kaum zu glauben! Während vor zwei Tagen die Menschen draußen in der Sonne saßen und sich über den scheinbaren Frühlingsanfang gefreut haben, stand ich in der Küche und habe Weihnachtsrezepte ausprobiert. Vielleicht sind die milden Temperaturen auch der Grund warum das erste meiner drei Rotkohlgerichte, die hier in den nächsten beiden Wochen erscheinen werden, ganz spritzig und frisch als Salat mit Ingwer und Zitrone daherkommt. Rotkohl oder Rotkraut ist ja das Winterfesttagsgemüse schlechthin. Schon die wunderschöne lila Farbe macht Teller und Tafel zum feierlichen Hingucker. Er ist jedoch viel zu lecker um im Schatten eines deftigen Weihnachtsbratens zu stehen.  Darum habe ich mir schöne Variationen des Klassikers überlegt. Hier also Rezept Nummer 1 meiner Rotkohlserie:

REZEPT FÜR 6 PERSONEN:

  • 700 g Rotkohl
  • 3 Karotten
  • 2 Schalotten
  • 2 Äpfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (4 cm)
  • 2 Zitronen
  • 6 EL Öl
  • 6 EL Weißweinessig
  • Pfeffer
  • Salz
  • Sesam

Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden oder Raspeln. In eine große Schüssel geben, salzen und für ca. 3-4 Minuten durchkneten. Karotten und Äpfel in ebenso feine Streifen schneiden und zum Rotkohl geben. Schalotten fein hacken, Knoblauchzehen halbieren und Ingwer reiben. Alles zusammen mit dem Saft der Zitronen, dem Weißwein und dem Öl in einen kleinen Kochtopf geben und für 3-5 Minuten köcheln lassen. Knoblauch entfernen und Dressing über den Salat geben. Gut durchmischen und Salat für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Servieren Salat mit Sesamkörnern bestreuen.

 

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!